Herrin Snaxysky

0
34

Anruf für gemeine Dominanz

Brutal getreten und dominiert zu werden oder als menschliche Toilette zu dienen, ist für Sklaven eine große Ehre. Eine strenge und sadistische Erziehung beinhaltet unter anderem Blackmailing, CBT, Spitting und Ekelaufgaben. Herrin Snaxysky lebt ihre sadistische und dominante Seite aus. Devoten Sklaven kommt das natürlich sehr entgegen. Bei der Sklavenerziehung behandelt die Herrin ihre Sklaven wie kleine Würmer, die man treten kann.

Beim Crushing werden nicht nur Lebensmittel zerstört, sondern auch dein Loserschwanz. Für das Trampling stehen High Heels, Stiefel oder auch Sneaker bereit. Arschanbeter haben die Möglichkeit, den prallen und geilen Lackarsch anbeten zu dürfen. Die Sklavenerziehung lassen sich viele Fantasien auf beiden Seiten ausleben. Für die Herrin ist der Wurm dennoch nur ein kleines Spielzeug. Wie eine Marionette benutzt die Herrin Loser und lässt sie nach ihrer Nase tanzen.

Entkommen kann man der Herrin nicht mehr, wenn man sich in ihre Hände begibt. Während die Herrin frech ist, verlangt sie aber von den Sklaven absoluten Gehorsam und Unterwürfigkeit. Mit Hirnfick und Kontofick wird der Sklave so geformt. Es findet sich immer eine Aufgabe, die den Loser demütigt. Kleine Sklaven wissen, dass sie es verdient haben, von einer strengen Herrin gefoltert und dominiert zu werden.

Für gemeine Dominanz anrufen