Lady Tyria

0
96

Bei Anruf extreme Sklaverei

Sklaven müssen einfach erniedrigt und bestraft werden. Bei Lady Tyria sind Schmerzen garantiert. Wer noch nicht devot ist, der wird lernen, was es bedeutet, sich unterzuordnen. Bei der extremen Sklaverei sind Fesselspiele bei der Sklavenerziehung ein beliebtes Hilfsmittel, um den Sklaven zu demütigen. Die dominante Herrin bietet ihren Sklaven auch gerne Natursekt an oder lässt sie wie Hunde kriechen. Gerne benutzt sie die Loser auch als menschliche Möbel. Es gibt keine Foltermethode, die sie nicht kennt. Mit der Peitsche in der Hand übernimmt sie die Kontrolle und genießt ihre Macht.

Unter anderem gehören zu ihren Erziehungsmaßnahmen das Spanking, die CBT oder auch anale Behandlungen. Die Herrin liebt es, wenn die kleinen Loser jammern und schreien. Bei der extremen Sklaverei gehört selbstverständlich auch ein Kerker, in dem die Loser leben können. Allerdings reicht ihre Macht auch für die Telefon-Erziehung oder Online-Erziehung. Es gibt keine Möglichkeit zu entkommen, wenn man sich erst einmal an die Herrin als Sklave beworben hat. Ob man nun Wichsanweisungen oder in Keuschheit leben wird, entscheidet die Herrin. Ein Sklave hat keinen eigenen Willen und wird deshalb auch entsprechend behandelt. Bei der extremen Sklaverei kann man seine tiefsten Fantasien bestens ausleben.

Extreme Sklaverei bei Anruf